NEWS 2009 März

NEU 2009: DE WIEMSELBACH - ABREK LADIES TOUR

Ab sofort ist ABREK TG-Samen über die GENNTRANS PFERDEBESAMUNG MÜHLEN erhältlich. Die fachliche Leitung der EU-Besamungsstation unterliegt Herrn Dr. Hermann Josef Genn, unterstützt von seiner Klinikpartnerin Dr. Alexandra Görgens, die für die Gynäkologie und Besamung verantwortlich ist. Mit ihrem Team arbeitet Frau Dr. Görgens seit Jahren sehr erfolgreich mit dem Einsatz von Frisch- und TG-Sperma. Es gibt verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten für Stuten, die zur Besamung auf die Station nach Mühlen kommen: Großzügige Stallungen, Außenboxen, Boxen mit Auslauf und Weiden. Alle Boxen bieten sich auch für Stuten mit Fohlen an.
ADRESSE: GennTrans Pferdebesamung Mühlen GmbH, Münsterlandstraße 42 · D-49439 Mühlen
Tel. (0 54 92) 3023 · Fax (0 54 92) 98743 . email: labor@gentrans.de
INFO +SAMENBESTELLUNG an: Barbara Beinwachs Mobil 0043-(0) 664 / 4311981 e-mail: info@abrek.at


NEU:Wir sind Vertriebspartner für Österreich /Slowakei / Ungarn / Slowenien von

ES FREUT UNS, DAS WIR IHNEN VON FOLGENDEN INTERNATIONALEN SPRINGHENGSTEN  SAMEN ANBIETEN KÖNNEN: NUMERO UNO  (TG), LUPICOR (TG), L*ESPRIT, USTINOV, UPGRADE, VINCENCO, VAN GOGH -
Nähere Info auch auf www.hanshorn.de - Kataloge 2009 hier erhältlich

BERICHT ZUR EQUITANA-REISE von PEPI SCHUMICH:

Liebe Freunde des Pferdes !

EQUITANA 2009 war diesmal für die treuen Kunden des Reisebüros Beinwachs unser Ziel.

Bedingt durch züchterische Unabkömmlichkeit im Stall etc. war von den niederösterreichischen Züchtern nur der unermüdliche Dr. Peter Riegelhofer vorhanden und sammelten sich lediglich 19 Gäste, darunter auch neue Gesichter zu dieser Reise am 14. März

Im neuen Bus und mit reichlich Platz ging es auch mit neuen Chauffeuren und ohne Boss Paul gegen Nordwesten.

Nach dem Einchecken im gleichen Hotel wie vor 2 Jahren entließ man uns in das weitläufige Messeareal nicht ohne Tipps von Barbara für Programmhighligths . Hauptprogramm war diesmal die am Sonntag Abend stattgefundene Hengstschau der folgenden Landgestuete :
Warendorf, Celle, Neustadt, Zweibrücken, Schwaiganger, Moritzburg, Marbach, Dillenburg, Prussendorf und Redefin wobei letztere nur bei der Abschlussquadrille in Erscheinung traten. Auftakt und Pausenfüller war der Alleinunterhalter August Schulte-Quaterkamp , der in Reimen als Stalldodel teilweise unter beachtlichem reiterlichen Können auf einem Kaltblüter die volle Halle gut unterhielt.An der Hand wurden die jungen Sieger:

Flanagan – Westfalen, Iskander - Trakehner, Sir Schiwago- Zweibrücken u. Sir Lausitz –Neustadt vorgestellt

unter dem Reiter bereits Sir Nymphenburg – Marbach, Rio Thejo – Moritzburg und aus Celle Sir Donnerhall 2.
m folgenden Springparcour Cornado von Cornet Obolensky aus Warendorf für den die Ankündigung „Flugzeuge“ wirklich zutreffend war und El Bundy – Celle, Levistano aus Brandenburg und Cassinetto aus Moritzburg.Dann wurden 4 Vollblüter gezeigt wobei dem Fuchs aus Celle namens Mount Etna XX schon anderorts Vorschusslorbeeren gestreut wurden. Mit dabei Albaran XX aus Marbach, Ratibor und Excellento aus Warendorf. Der Trakehnereinfluss wurde unter dem Reiter durch den Hohenstein Sohn Hochadel aus Celle dokumentiert welcher sowohl im Exterieur als durch seine Bewegungsqualität zu begeistern wusste. Mit dabei die reinen Trakehner Kronprinz aus Marbach und Syriano aus
Neustadt/ Dosse . Einen Soloauftritt in einer Dressur hatte der meistbeschäftigte Celler Deckhengst Dancier der eine gediegene Vorführung zeigte. 4 Azubi aus Dillenburg galoppierten in der Folge durch Reifen ihrer Reiter ohne zu berühren! Die Dillenburger drückten nochmals auf die Tube mit den S-erfolgreichen D-Online, Dartagnan , Weltpoet und Donnerblut. In einem leichten Parcour wurden die Einflüsse ausländischen Blutes dargestellt durch Quipeggio aus Warendorf, Commodore und Quaid aus Celle sowie der Zweibrücker Damarco welche gut sprangen und eine Bereicherung für Deutschland zu sein scheinen. Es folgten die Halbbrüder und Bundeschampion aus Prussendorf : Monte Bellini und sein ungestümer jüngerer Bruder Conte Bellini ebenfalls im Parcour . Das hocherfolgreiche WDR Blut ergänzten die Lauries Crusador XX Söhne bzw Enkel: Londonderry , sein Sohn Locksleiy II welcher mit perfektem Exterieur punkten konnte aus Celle, der Dillenburger Laureado und Laureus aus Warendorf. n der Folge zeigten wieder die Moritzburger auf: Der HLP Sieger Simonetti , sowie Dream Rubin wurden vom schweren Warmblüter Elixier vor dem Einspänner abgelöst.
Das Blut des Florestan führte die große Gruppe folgender Dressierer :
Fürst Piccolo – wie immer mit viel Adel und Ausdruck souverän Flores Dream ebenfalls aus Warendorf und der Stallgefährte beim 1. öffentl . Auftritt unter dem Sattel: Flannagan . Der Körungssieger aus Celle: Fürst Nymphenburg wurde im Ausdruck bei weitem übertroffen von Riccio aus Warendorf, begleitet durch seinen Ungestümen Stallgefährten Fleury und den alles überragenden Floribot , welcher leider nicht mehr mit Frischsperma angeboten wird. Stakkatos Jungs wurden nur durch den Sohn Stolzenberg in einem Parcour vorgestellt, wobei er durch Kampfgeist und überraschend feines Fundament beeindruckte. Die Neustädter Erfolgsfamilie der Poesie wurde durch die Stuten Poetin III, Prinzess und Prima Ballerina, nachfolgend durch den BC Quaterback – wieder auf dem Boden der Realität angelangt, sowie Samba Hit I vorgestellt.
Andere Typen und Farben zeigte Marbach mit 2 Schwarzwälder und Araber Hengsten. Die Einzelvorstellungen beendete der Springer Contini über Transparente in luftiger Höhe. Die große Landgestuetsquadrille , je 2 Reiter in Paradeuniform ihres Standortes war anspruchsvoll und für die 20 Teilnehmer nur einmal vorher geübt ! Das schöne Schaubild wurde getrübt durch Fehler, die zu einem ordentlichen Durcheinander führten, jedoch ohne eine einzige Keilerei der Hengste. Dem Publikum gefiel es trotzdem. Der Montag wurde zum ausgiebigen Shopping genützt und konnte weiters die Barbara auf einem Elektronischen Pferd ihre Reitkunst beweisen. Auch an diesem Tag war die Messe sehr stark besucht und war von Krise nichts zu sehen. Höhepunkt dieses „Tages der Ausbildung“ war eine Lehrstunde der Isabell Werth, welche mit mehreren ihrer Pferde auf unterschiedlichem Ausbildungsstand Einblick in ihre Arbeit gab. Zahlreiche weitere Schauvorführungen, darunter viele Andalusier aber kein einziger Isländer. Auch die österreichische Rasse Haflinger war unterrepräsentiert und konnte daran ein Stand der „Österreicher“ nichts ändern, da dieser sehr im Hintergrund die Noriker betreute. Mit vollen Taschen und vielen Eindrücken traten wir bei gutem Wetter wieder die Heimreise an und konnten zu Hause unsere lieben 2- und Vierbeiner unbeschädigt begrüßen.
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und liebe Grüße

Pepi Schumich

Springreiten NEU: ABREK LADIES TOUR startet am 1. Mai

Utl.: Ambitionierte Turnierreihe von Barbara Beinwachs

Wiener Neustadt, (OTS) Die ABREK LADIES TOUR ist in erster Linie auf Amateur-Reiterinnen und Züchterinnen ausgerichtet, die berufstätig, Hausfrauen oder Mütter, sowie Mütter von aktiven Turnier-Reiterinnen sind. Ziel ist es, den gesellschaftlichen Stellenwert und somit den gegenseitigen Austausch, die Unterhaltung und die Kooperation unter den „Ladies“ zu fördern. Um dies zu gewährleisten, wurden hochwertige Turniere in Niederösterreich und der Steiermark zur Austragung der ABREK LADIES TOUR ausgewählt, bei denen sich Sport und Unterhaltung optimal verbinden lassen. Startberechtigt sind alle Amazonen laut Österreichischer Turnierordnung, ausgenommen sind die ersten 100 der bei Nennungsschluss gültigen Liste Top of Austria.

Zwtl.: Beinwachs die Organisatorin - Abrek der Namensgeber

Mag. Barbara Beinwachs ist nicht nur in Turnierkreisen ein Begriff. Die erfolgreiche Jungunternehmerin und Springreiterin ergriff die Initiative und rief die ABREK LADIES TOUR ins Leben. Beinwachs dazu:“ Ladies und Pferde haben Attribute, die sie verbindet. Nicht nur der Mut und die Ausdauer machen ein erfolgreiches Pferd oder eine Power-Lady aus. Es geht auch um Präzision und eine Vision. Wenn am Ende das Vorhaben mit einem Sieg gekrönt wird, ist das Ziel erreicht.“

Dass Beinwachs weiß wovon sie redet, beweist sie nicht nur im Familienunternehmen „Beinwachs Reisen“, sondern auch am Turnierplatz. Langjähriger Begleiter über den Hürden war das Ausnahmepferd Abrek. Zahlreiche Platzierungen und Siege konnten die Beiden im S-Springen erringen. Deshalb wurde der heute 25jährige Abrek, er ist mittlerweile ein gefragter Zuchthengst und steht im Besitz von Barbara Beinwachs, wohl auch zum Namensgeber auserkoren.

Zwtl.: STATIONEN der ABREK LADIES TOUR

Die ABREK LADIES TOUR startet am 1. Mai 2009 in der Theresianische Militärakademie beim CSN-C/CDN-C in Wiener Neustadt. Das ist auch gleichzeitig der Auftakt der besonderen Initiative. Der Opening-Empfang und die Präsentation der ABREK LADIES TOUR finden am Freitag Abend statt.

· 01.-03. Mai 2009 – 2 Standardspringen Kl. L + 2 Dressurprüfungen Kl. L

Weiter geht die Tour vom 15. - 17. Mai 2009 beim CSN-B* in Bad Fischau. Dort warten schon attraktive Preise auf die erfolgreichen „Ladies“:

· Bewerb 6 Stilspringen Kl. L 2. Abt. : 1. Pl. Beinwachs Reisegutschein 2 Tage Prag i.W. € 99,--

· Bewerb 21 Standardspringen Kl. LM 2. Abt:

1. Pl. Reisegutschein 3 Tage Venedig im Wert von € 240,--
2. Pl. Beinwachs Reisegutschein 2 Tage Budapest i.W. € 198,--
3. Pl. Beinwachs Reisegutschein 2 Tage Budweis-Krumau im Wert von € 160,--,
Weitere Aufteilung: 100/70/50/40 ff (25 %)

Zwtl.: Weitere Termine der ABREK LADIES TOUR

· ABREK LADIES TOUR CASINO GRAND PRIX CSN-A Farrach/Max Kaltenegger

05. - 07. Juni 2009 - 2 Standardspringen Kl. LM – (Samstag – Ausschreibung folgt in Kürze)

· ABREK "25" JUBILÄUMS-FOHLENSCHAU - PFERDEFEST KATZELSDORF

Sonntag 07. Juni 2009 - AB 09.00 Uhr "Am Platz der Pferde" Fohlenschau Warmblut-Haflinger-Noriker:

Bewertung durch Dr. Leopold Erasimus/NÖ Pferdezuchtverband

und GROSSES SCHAUPROGRAMM, Ponyreiten uvm. GROSSES FESTZELT – ERLÖS zugunsten der FF KATZELSDORF)

· ABREK LADIES TOUR CSN-B* REUHOF /Familie Biber

19. - 21. Juni 2009 - Standardspringen Kl. L (Sonntag - Ausschreibung in Ausarbeitung)


· INTERNATIONAL ABREK LADIES TROPHY

CSI-3* Theresianische Militärakademie Wiener Neustadt Major Pulsinger 02. - 05. Juli 2009 - ABREK BEST LADY of AMATEUR TOUR

· ABREK LADIES TOUR CSN-B* FROHNLEITEN /Steffi Holzer-Pulsinger
22. - 23. August 2009 -Dressur LM und LP

· ABREK LADIES TOUR CSN-B*/CDN-B Markgrafneusiedl-Sonnenhof / Anton Martin Bauer
11. – 13. September 2009

· ABREK LADIES SPRINGKURS - Wr. Neustadt Theresianische Militärakademie Dezember 2009

Nähere Informationen:

Mag. Barbara Beinwachs - www.abrek.at

E-Mail: info@abrek.at

Tel.: 0664 / 431 19 81

Bildnachweis: Abrek Wien-Stadthalle (M. Leitgeb), Aachen (M. Leitgeb), Barbara Beinwachs (B. Beinwachs), Abrek Kopf (M. Leitgeb), CSI Milak (Major Pulsinger)

W24 468x60

VERKAUFSPFERDE: Sie suchen ein talentiertes junges Pferd vom Züchter?

Anton Martin, 7 Stunden TRAPATTONI

Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche und informieren Sie über die Nachwuchscracks unserer Züchter!

z.B:

TRAPATTONI, 3jährig - Züchter: Gestüt Wenigsbronnerhof /Fam. Feige

Trakehner

Seitenanfang